Unser Team

Jeruscha und Philipp Richter

Wir sind seit Juli 2022 glücklich verheiratet. Jeruscha ist Hebamme, Philipp ausgebildeter Landwirt und Sozialpädagoge. Neben Kreativität und Lobpreis schlägt unser Herz  vor allem für diejenigen, die am Rande unserer Gesellschaft stehen. Zerbrochenen Menschen eine Heimat geben, sie gesund lieben, für ein neues Leben befähigen und eine ganz neue Perspektive eröffnen macht uns glücklich. Darin finden wir ganz praktisch Jesus. Gott hat das Schwache, das was nichts ist vor der Welt erwählt...

Dieses Wort aus der Bibel (nach 1. Korinther 1) lieben und leben wir! Unser Traum ist es, einen Einsiedlerhof zu bewirtschaften, auf dem wir viele Menschen in Notlagen, wie beispielsweise Suchtproblematik oder  Zwangsprostitution, aufnehmen können, mit ihnen leben und sie zu einem neuen Leben durch Jesus befähigen. Wir sind der festen Überzeugung, dass dieselbe Kraft (der Heilige Geist), die in Jesus damals wirksam war, noch heute am Wirken ist! Heilungen, Zeichen und Wunder sind heute noch genauso möglich wie damals, weil Jesus in uns lebt! Ganzheitliche Heilung, wahre Liebe und echtes Leben ist nur in Jesus Christus zu finden. Das erleben wir wieder und wieder. Je mehr wir selbst von Seiner Liebe berührt werden, desto mehr wünschen wir uns, dass unsere Mitmenschen unseren liebenden, himmlischen Vater kennenlernen, indem sie  durch uns und unser Leben die beste Botschaft der Welt hören! Göttliche Liebe kann einfach nicht radikal genug gelebt werden… 

Sören Plönnigs

Sören hat sich vor gut einem Jahr zur Therapie gemeldet, um seine Haftstrafe zu verkürzen. Mit dem christlichen Glauben hatte er bis dahin nichts am Hut - ganz  im Gegenteil war er bis zu seinem 49ten Lebensjahr bekennender Atheist. Sein himmlischer Vater hat ihn während dieser Zeit zu sich gezogen - aus lauter Güte!  Sören hat sein Leben Jesus anvertraut und Ihn zum Herrn seines Lebens gemacht. 
Nun brennt er dafür, Menschen zu unterstützen, die aus einer ähnlichen Lebenssituation kommen wie er. 
Kommend aus einem zerstörerischen Lebensstil folgt er nun Jesus nach - und das bedeutet Gott, sich selbst und Andere lieben.